Donnerstag, 3. September 2015

ferientage an der riviera dubrovnik

verwandschaftsbedingt verbringen wir unseren sommerurlaub im familiendomizil an der riviera dubrovnik in kroatien. auch wenn ich schon viele jahre hierher komme, so zieht mich dieses wunderschöne fleckchen erde immer wieder aufs neue in seinen bann. jedes mal staune ich über das smaragdgrüne meer, den knallblauen himmel, das unfassbar klare wasser und die farbenprächtige vegetation. der mediterane garten verwöhnt uns mit feigen, trauben, granatäpfeln, zitronen, palmen, bougainvillea, jasmin und oleander. ausserdem bietet sich von hier aus ein toller blick auf das kleine hafenstädtchen.


des töchterchens "lieblings-aufs-meer-schauen-platz" direkt vor der haustür:

der weg zum strand ist ein herrlicher spaziergang mit dramatischen ausblicken aufs glitzermeer und berge und führt durch einen prächtigen, duftenden pinienwald.


ein  muss ist unbedingt ein besuch der dubrovniker altstadt. sie ist mit ihrer stadtmauer, dem weissen, glattgelaufenen steinpflaster, den malerischen gassen und den unendlichen vielen  kulturellen schätzen ein echtes highlight! leider wissen das auch ziemlich viele andere touristen  ..... hier der eingang durch das pile-tor:

der markt, der vor allem heimisches obst anbietet:


empfehlenswert ist auch der stadtmauerrundgang : meeresrauschen auf der einen - stadtaufsichten auf der anderen seite.

nach dem stadtprogramm haben wir uns abkühlung am strand des ortes popovice gegönnt. hier gibt es einen kieselstrand mit filmreifer felsenkulisse.


allabendlich feiern wir gebührend den obligatorischen, kitschigen sonnenuntergang:

wir geniessen noch ein bisschen das meer, bis dahin und mit herzlichen grüssen aus kroatien, dunja



Pin It

Donnerstag, 20. August 2015

batik shibori spaß

durch diverse magazinbeiträge inspiriert, habe ich mich mit meiner tochter einen ferientag lang dem batiken gewidmet. besonders die japanische technik "shibori" hat es mir angetan. eigentlich wird hierfür mit echter indigofarbe gefärbt und es entstehen die typischen knallblauen muster. so schön! leider habe ich aber keine indigofarbe gefunden und musste auf herkömmliche blaue textilfarbe zurückgreifen, was aber auch wunderbar klappt. das kind und ich haben ganz schön rumgewutzt - gut dass die färberei bei schönstem sommerwetter draussen stattfinden konnte! die ergebnisse haben wir zu kleinen kissen vernäht, die ganz wundervoll das grosse marimekko-kissen ergänzen. weitere batikwerke präsentieren sich in den stickrahmen und schmücken die wand hinterm sofa.


die bilderreihenfolge verrät in etwa, wie wir die batikschönheiten gemacht haben. die genaue anleitung findet ihr auch hier


wie gut, daß gerade die farblich passenden und changierenden hortensien in unserem garten blühen :)


die noch feuchten tücher haben wir zwischen den bäumen zum trocknen aufgehängt - unter interessierter beäugung unseres schafes ;)


getrocknet und zusammengelegt warten die batiktücher auf ihre nächste bestimmung.


bevor wir sie nämlich zu den kleinen kissen vernäht haben, waren sie servietten für eine sommerlich, blaue tischdeko - sehr vielseitig die dinger:


so hat jeder gast eine individuell gestaltete serviette. hier alle auf einen blick:


wir haben auch porzellanschalen nach dieser technik gebatikt ....


zusammen mit den batikservietten, der  mit textilfarbe selbstbesprühten tischdecke und den dip-dye-kerzen ein schönes team.


die tischdecke haben wir mit sprühflaschen blau bespritzt - ein heidenspass für das kind :) hier gibt`s die anleitung.


ja, und nach der sause am tisch sind die schönsten batiktücher in die stickrahmen gewandert:


so, jetzt mache ich mal nach dem batik-spaß für ne weile blau und grüsse euch bis dahin ganz herzlich aus`m wald, dunja






*grosses blaues kissen: marimekko

*kerzen im dip-dye stil: wunderschoen-gemacht shop

*hellblaue porzellanvögel: hier


Pin It

Danke für eure kommentare!